Rückblicke

 

Rückblick der KITAs Spatzennest und Löwenzahn

In den letzten Monaten hat sich wieder einiges in den KITAs Spatzennest und Löwenzahn getan. Ende April galt es, in der KITA Spatzennest in Jüngersdorf ein Spielehaus aufzubauen. Das Spielehaus wurde mit Unterstützung durch die RWE-Aktion „Aktiv vor Ort“ finanziert. Der Aushub und der Aufbau wurde durch den Förderverein KITAs Jüngersdorf und Pier e.V. organisiert und durchgeführt. Bei den Baggerarbeiten unterstützte uns Lars Löwenkamp mit der Löwenkamp UG und sorgte durch seine umsichtige Weise dafür, dass der umliegende Rasen keinen Schaden nahm. Mit Unterstützung einiger Väter wurde das Fundament 2 Tage vor dem eigentlichen Aufbau entsprechend präpariert, so dass dann samstags mit den Helfern das Spielehaus aufgebaut werden könnte. Parallel zu dieser Aktivität erneuerten andere Eltern Teile des Nutzgartens. Außerdem wurde ein Bücherzug, der nach Planung von engagierten Eltern mit Unterstützung der Firma Markus Dahmen in einzelnen Holzelementen geliefert wurde, angemalt und zusammengesetzt. Allen Beteiligten und Engagierten gilt nochmals ein herzliches Dankeschön von Kindern, der KITA-Leitung und dem Förderverein.

 

Mitte Juni fand wie üblich das Vater-Kind-Zelten statt. Wie im Vorjahr kamen die Väter der KITAs Löwenzahn und Spatzennest auf dem Gelände der KITA Spatzennest zusammen. Anders als in den Jahren zuvor konnten die großen Zelte des DRK wegen Sturmwarnung nicht aufgestellt werden, allerdings bauten immer mehr Väter ihre eigenen Zelte auf. Väter ohne Zelte fanden in der Einrichtung einen Schlafplatz, so dass jeder eine gemütliche Ecke hatte. Die Kinder tobten sich auf dem abgeschlossenen Gelände aus, während die Väter die Tische mit den mitgebrachten Salaten, Obst und Brot deckten und sich um den Grill kümmerten. Nach dem Abendessen gab es Eis sowie Stockbrot und Marchmellows am Lagerfeuer. Gegen 23 Uhr brach dann die große Müdigkeitswelle aus und die Kleinen und mancher Große krochen in die Schlafsäcke. Einige Väter blieben noch ein wenig am Lagerfeuer und beschlossen etwas später den schönen Abend. Der nächste Morgen war leicht verregnet, so dass das Frühstück in den Gruppenräumen aufgebaut wurde. Hier halfen wieder die Mütter und Erzieherinnen, so dass das Zeltlager wie jedes Jahr zu einem schönen Abschluss kam. Auch hier danken wir den Müttern und Erzieherinnen für ihre Unterstützung.

 

Zum Abschluss des Kindergartenjahres 2015/2016 veranstalteten die KITAs Löwenzahn und Spatzennest ein Sommerfest für die Kinder auf dem Sportgelände des TuS 08 Jüngersdorf, der den KITAs sowohl den Sportplatz als auch den Bereich für den Ausschank zur Verfügung gestellt hat. An fünf Stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit und ihr Können beweisen: in einem Parcours, beim Dreibeinlaufen, beim Schubkarrenrennen, beim Werfen und beim Fußballspielen. Jedes Kind bekam am Ende der Veranstaltung für die Absolvierung der fünf Stationen eine Medaille. Für das leibliche Wohl von Eltern und Kinder war natürlich auch bestens gesorgt. Dank dem großen Einsatz der Erzieherinnen hatten Kinder und Eltern viel Spaß und genossen die gemeinsamen Stunden. Unmittelbar nach Beendigung der Veranstaltung öffnete dann auch der Himmel seine Schleusen, die er zuvor schön dichtgehalten hatte. Auch hier gilt es, an die Helferinnen und Helfer ein herzliches Dankeschön auszudrücken.

Wir freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen.

Förderverein KITAs Jüngersdorf und Pier e.V.

Christoph Bartz


Verschönerung des Außengeländes


Ein Bücherzug für den Forschungs- und Medienraum der Kita

Spende: Markus Dahmen - Schreinermeister


 


Maifest in der Kita


Haus der kleinen Forscher

Für  das Engagement in der naturwissenschaftlichen und technischen Frühbildung, erhält die Kindertagesstätte Spatzennest Jüngersdorf, für zwei weitere Jahre die Zertifiztierung zum "Haus der kleinen Forscher", aus der Hand des Bürgermeisters, Herrn Göbbels und Frau Pommer-Sievert, von der Stiftung Haus der kleinen Forscher, Berlin.


 


 

Die Töpferei Rennertz schenkt der
Kita Spatzennest einen Blumenkübel



Maipaare 2016

Foto folgt

 


 

Anerkannter Bewegungskindergarten

Gütesiegel des Landes NRW


Sozialraumbezug -
Besichtigung der Sparkasse Langerwehe,
mit Osterstrauß schmücken

 


Mini-Gemeinde-Pokal

Zum diesjährigen Mini-Gemeinde-Pokal lud der Förderverein der Integrativen Kita Spatzennest in Kooperation mit dem Familienzentrum Langerwehe die umliegenden Kindertageseinrichtungen ein. Leider konnte keine der Kitas daran teilnehmen, so dass ein internes Turnier entstand. Die Vorbereitungen liefen bereits seit Wochen. So überlegte sich jede der vier Gruppen einen Mannschaftsnamen und jedes Kind bekam ein T-Shirt mit dem Logo der Kita und eigenem Namen in seiner Gruppenfarbe. Mit der Erzieherin D. Hacken fanden bereits erste Trainingseinheiten auf dem Bolzplatz in Pier statt. Ein Training mit dem Bambini Trainer des  TuS08Jüngersdorf-Stütgerloch Marc Ervens konnte ebenfalls durchgeführt werden.

Am Samstag, den 28. Juni 2014 konnten wir unser Turnier mit der Unterstützung der Jugendabteilung vom TuS08 Jüngersdorf-Stütgerloch auf dem Kunstrasenplatz in Jüngersdorf durchführen. Doch ließ der Wettergott uns noch am Morgen gut stimmen, brach der erste Wolkenbruch direkt beim ersten Spiel ein. Nicht zu entmutigen, gewannen die gelben Blitzer gegen die wilden roten Kerle und im zweiten Spiel die blauen Kicker gegen die starken grünen Olchi´s. 

Trotz eines hervorragenden Caterings durch den Förderverein, Elternbeirat und Eltern musste das Turnier aufgrund der schlechten  Wetterlage nach nur zwei Spielen verschoben werden. Eine Siegerehrung mit Pokalen wurde unter Jubel der Kinder als Abschluss durchgeführt. Als Sieger gingen an diesem Tag die blauen Kicker vom Platz.

Eine Fortsetzung des Turniers erfolgte wenige Tage später. Der neue Bambini Trainer Herr Weierstraß übernahm noch einmal die Rolle des Schiedsrichters und an diesem Nachmittag konnten alle Spiele durchgeführt werden. Dieses Mal gewannen die grünen starken Olchi´s und allen Teilnehmern freuten sich über  eine kleine Anerkennung für ihre Leistung.

Die Einnahmen wurden für die Anschaffung der neuen Wassermatschanlage der Kita Spatzennest durch den Förderverein bereitgestellt.

 


Vater-Kind-Zelten im Kindergarten Spatzennest

 

Das diesjährige Vater-Kind-Zelten am Kindergarten Spatzennest in Jüngersdorf stand im Zeichen schlechter Wetterprognosen. Dass es dennoch ein schönes Zelten wurde, ist den sonnigen Gemütern der Väter, ihrer Kinder und den Helfern zu verdanken.

Nach dem Aufbau der großen Zelte fing ein leichter Nieselregen an, der sich wenig später in einen ordentlichen Schauer verwandelte. Die Kinder ließen sich jedoch nicht beeindrucken und nutzten sowohl die ihnen bekannte Einrichtung als auch die zusätzlich aufgestellte Hüpfburg. Die Väter sicherten in der Zwischenzeit die Tische, Bänke und die Beilagen für das Abendessen, sodass die gegrillten Würstchen, Salate und frisches Obst unter dem trockenen Dach des Sandkastens eingenommen werden konnten. Nach einer Runde Eis für alle besserte sich dann auch das Wetter, somit stand dem Stockbrotbacken am Lagerfeuer nichts mehr im Weg. Danach füllten sich langsam aber sicher die Zelten mit den müden Kindern und später mit den müden Vätern.

Am nächsten Morgen schien die Sonne, die Mütter und Erzieherinnen durften wieder hinzukommen und brachten das Frühstück mit. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto wurden die Zelte wieder abgebaut und das Zeltlager beendet. Ein herzliches Dankeschön richtet sich an das Deutsche Rote Kreuz Ortsverband Schlick, die uns einmal mehr die Zelte geliehen und aufgebaut haben. Wir bedanken uns auch bei der Firma Wehter Konzept Reinartz und Schilling GbR, die uns zu einem günstigen Preis die Hüpfburg überlassen hat. Selbstverständlich gilt auch ein herzliches Dankeschön an die Erzieherinnen, die Mütter und den Förderverein für die tolle Unterstützung. Wir sehen uns im nächsten Jahr.


Lesung

Interkulturelle Lesung mit einer Kindergartenmutter zum Thema:
So bunt ist unsere Welt
Diese Lesung wurde in deutscher und türkischer Sprache vorgetragen.

Die Kinder lernten dabei die Farben in türkischer Sprache


Fußballtraining

 


Eine Pfützenwanderung



 


Löschzug Ost übt Brandeinsatz in der Kita Spatzennest



Am Freitag, den 28.06.2013 gab es regen Betrieb in der KiTa Spatzennest in Jüngerdorf. Dort, wo sonst rund 80 Kinder spielen, lernen und liebevoll betreut werden trafen sich an diesem Abend etwa 60 Feuerwehrmänner und –frauen um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Die Herausforderung, welche es zu lösen galt war folgende: Brand im Technikraum der KiTa. Während der Räumung der Gruppenräume durch das Personal des Kindergartens ist ein Kind aus Angst wieder zurück in seine Gruppe gelaufen und hat sich dort versteckt. Ein Vater ist dem Kind zurück in die KiTa gefolgt, hat beim durchqueren des Flurs 1-2 Atemzüge des Brandrauches eingeatmet und wird seitdem ebenfalls vermisst.

Es wurden 2 Trupps zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt und bereits nach kurzer Zeit konnte der vermisste Vater in einer der Gruppen gefunden werden. Er war aufgrund des eingeatmeten Brandrauches bewusstlos geworden, bevor er das Kind finden konnte. Auch das Kind konnte kurze Zeit später in einem anderen Gruppenraum gefunden werden. Es war unverletzt und hatte sich nur ängstlich vor dem Feuer und den Rettungskräften versteckt.

Diese Übung wurde in Zusammenarbeit mit der Leitung der KiTa Spatzennest erarbeitet und durchgeführt. Grund war der zu Beginn diesen Jahres eingeweihte Erweiterungsbau. Jedem Gruppenraum wurden jeweils ein Wickelraum und ein Schlafraum hinzugefügt. Dies galt es zu besichtigen und zu erkunden.

Um für den Ernstfall gewappnet zu sei und zu wissen, wo es welche Räume innerhalb der KiTa gibt wurde im Anschluss an die Übung mit allen Feuerwehrleuten eine Begehung des Objektes durchgeführt.

Zum Abschluss diesen erfolgreichen Abends trafen sich alle Beteiligten am Feuerwehrgerätehaus Jüngersdorf zum gemeinsamen Grillen. Hier wurden Erfahrungen ausgetauscht zwischen Feuerwehrleuten, die Brandschutztechnische Tipps gaben und Erzieherinnen, die erklärten wie sich kleine Kinder in Situationen wie den vorher geübten verhalten.






 


Einweihungsfeier zum Anbau von
„u-3-Räumen“und Therapieraum  

>> mehr Fotos und Infos (anklicken)


Minigemeindepokal

 Bericht und Fotos (anklicken)


 

Bericht und Fotos vom Vorlesetag in der Kindertagesstätte „Spatzennest“

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages 2015 hat sich auch unser „Vorleseopa“ Bernhard Stemiek in den Dienst der guten Sache gestellt.

In unserer Kindertagesstätte hat er den kleinen und großen Spatzen sowie allen interessierten Eltern am Morgen aus verschiedenen Kinderbüchern vorgelesen.

In den Kurzgeschichten ging es unter anderem um Zauberbäume, Tierkinder, die Abenteuer bestehen und Spielsachen, die einfach weglaufen, weil sich keiner um sie kümmert.

Die Kinder hörten gespannt zu und erzählten auch von ihren Erlebnissen.

Herr Stemiek selbst ist Opa zweier Kindergartenkinder und kommt alle 4 Wochen donnerstags zum Vorlesen in unsere Einrichtung.
 

 


 

Mitteilungsblatt der Gemeinde Langerwehe vom 12.August 2011


 


Interkulturell orientiert

"Das Gütesiegel „interkulturell orientiert“ zeichnet Beratungsstellen, Behörden, Institutionen und Firmen aus, für die der Begriff „interkulturelle Öffnung“ nicht nur eine leere Worthülse ist Diese Organisationen leben Interkulturalität und haben den Nutzen vom selbigen für sich erkannt."

(W. Spelthahn)

Die Kindertagesstätte Spatzennest erhielt am 14.07.2011 im Kreishaus Düren, das Gütesiegel: interkulturell orientiert.

Alle erforderlichen Rahmenbedingungen für Familien aus Langerwehe, sind  seitens der Einrichtung gegeben.

Sie ist als familienfreundlich, informativ und kommunikativ bezeichnet worden. Sie erfüllt Kriterien, wie z.B. die Durchführung von sprachspezifischen Workshops / Sprachförderprogrammen, die Offenheit für Menschen aus anderen Kulturen, die Transparenz über Leistungen und Inhalte der kulturellen Arbeit und den niedrigschwelligen Zugang, in offenen Sprechstunden und Erstkontakten gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund.
 


 


Tonprojekt: Ich bin Ich

Zu diesem Jahresthema haben die Kinder der Kita Spatzennest einen Menschen aus Ton geformt.
Das Material Ton mit allen Sinnen zu erleben, die Wahrnehmungsfähigkeit zu fördern, mit Ton zu experimentieren und individuelle Ausdrucksmöglichkeiten zu finden, stand dabei im Vordergrund.
So konnten sie mit Ton und Fantasie ihr eigenes Kunstwerk entstehen lassen und mit einfacher Technik und fachkundiger Hilfe seitens der Töpferin, Vera Schickel, herausarbeiten, wie sie als Kinder einen Menschen sehen.
Die verschiedenen Tonfarben verdeutlichen die unterschiedlichen Nationen, mit denen wir zusammenleben.
Aus dem Gemeinschaftsprojekt wurden alle Figuren als Gruppe aufgestellt, um in einer besonderen Weise darzustellen, dass viele Menschen zu einem GANZEN zusammen wachsen können.
 

 

 

Generationenübergreifendes Arbeiten

Kindergartenkinder besuchen Senioren und
gestalten mit ihnen einen Vormittag


Vernissage

"Die vier Jahreszeiten"

Die Kinder gestalten nach Fantasie eigenständig
anspruchsvolle Kunstobjekte




Großelternnachmittag

Wie in jedem Jahr waren im März die Großeltern wieder zu Besuch. Es war eine große Freude für Kinder und Team, gemeinsam zu basteln, zu musizieren oder einfach beisammen zu sein.



Backaktion für Kinderhospiz


Die kleinen Spatzen haben sich zum Backen getroffen und die Rezepte an eine Organisation zur Förderung der Kinderhospize in Deutschland gesandt. Dort entsteht ein Kochbuch, in dem auch noch andere Einrichtungen mitsamt der Gruppenfotos und den entsprechenden Rezepten erscheinen. Dieses Kochbuch ist in Kürze in unserer Kindertagesstätte erhältlich. Mit dem Erlös unterstützen wir die Stiftung.
 


 

 

Im Seniorenheim

Unsere Maxis wurden von Fr. Sievers aus dem Seniorenzentrum Wehebachtal eingeladen, gemeinsam mit den Senioren an einer Vorlesestunde teilzunehmen.
 

 


 

WDR / Lokalzeit Aachen

Unsere Kinder stellten ein Rätsel an die Fernsehzuschauer, dessen Auflösung die Laufenburg im Schevenhüttener Wald war. Die Dreharbeiten hierzu dauerten sagenhafte 3 Stunden, die den Kindern sehr viel Spaß bereiteten.

Der nächste Drehtermin steht schon fest.

 

 


 

Im Wald

Im Jüngersdorfer Wald sammelten unsere Kinder aus dem Spatzennest gemeinsam Waldutensilien zur Erstellung einer kleinen Zwergenlandschaft.
 

 


 

Internationaler Tag der Familie
im Kreishaus Düren
 

Die Kinder der Kita Spatzennest Jüngersdorf brachten dem Kreis und seinen 15 Kommunen bei der Gründung der „Initiative für Familien im Kreis Düren“
ein Ständchen.

 

Mit Wappen zogen die Kinder und ihre Erzieherinnen in den Saal, um dabei alle Kommunen des Kreises musikalisch zu begrüßen. So stellten sie der Reihe nach die ganze kommunale Familie vor und nahmen dabei das kreisweit einheitliche Bündnis musikalisch vorweg.

 

>> Zur Startseite